Weitwind

München zwischen den Jahren. Zu spät, um mit den Hunden irgendwohin rauszufahren und trotzdem Lust auf Weite. Musik im Kopf und Lust aufs Filmen. Schließlich ist da auch noch das Weihnachts-Gimbal, das unbedingt ausprobiert werden will ;-).  Angekommen im Ostteil der Fröttmaninger Heide pfeift uns der Wind ein Lied und pustet uns kräftig durch.

Nach ein paar Schritten über die seltsam anmutende Heidelandschaft mitten in München wird der Kopf frei – und das Kino im Kopf kann beginnen.

Anfahrt: Mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U6 Richtung Garching Forschungszentrum). An der Haltestelle Fröttmaning aussteigen. Wir starteten im Osten.

Wichtige Infos für Hundebesitzer. Die Fröttmaninger Heide ist ein Naturschutzgebiet und in mehrere Zonen aufgeteilt. Je nach Jahreszeit und Zone muss der Hund entweder an der Leine geführt werden oder darf auch frei (in Sichtweite) laufen. Bitte unbedingt vorher informieren. Alles Wissenswerte über die Fröttmaninger Heide, die früher militärisch genutzt wurde und heute Naturschutzgebiet ist, erfahrt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.