Reiki

Was genau ist Reiki und wie funktioniert’s eigentlich?

Reiki ist eine sanfte und ganzheitliche Methode, bei der durch Handauflegen Energiearbeit ermöglicht wird. Das Wort Rei-Ki stammt aus dem Japanischen und bedeutet „universelle Lebensenergie“.

Auf natürliche Art und Weise sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wiederhergestellt werden: Reiki harmonisiert die Energieströme im Körper, entgiftet, regt an und löst Blockaden.

Reiki.transparentReiki „funktioniert“ ganz einfach durch Handauflegen. Der Reiki-Gebende stellt sich bei einer Behandlung als „Kanal“ für die Energie zur Verfügung, das heißt: durch dessen Handflächen fließt die Energie in den Körper des Reiki-Empfängers.

Reiki fließt nach Bedarf des Empfängers. Das bedeutet: Der Empfänger nimmt nur so viel Energie auf, wie er benötigt.

Insbesondere findet Reiki bei Menschen Anwendung. Ebenso gebräuchlich ist Reiki bei Haustieren wie Hunden oder Katzen.

Wann kann Reiki helfen?

  • Bei akuten Schmerzen
  • Bei chronischen Beschwerden (zum Bsp. bei Gelenksproblemen)
  • Bei Stress und Nervosität (zum. Bsp. während und nach einer Trennung)
  • Wenn das Immunsystem gestärkt werden soll (zum Bsp. nach Krankheiten)
  • Bei Verhaltensproblemen (in der Regeln in Kombination mit einer Verhaltenstherapie)
  • In der Sterbephase

… und was kann Reiki nicht?

  • Reiki ist kein Wundermittel.
  • Reiki ersetzt keinen Tierarzt oder Tierheilpraktiker.
  • Reiki ist auch kein Ersatz für eine liebevolle, aber konsequente Erziehung.

Jedoch ist es eine zusätzliche Therapiemethode, die gut mit anderen Therapiemethoden harmoniert.

Warum könnte Reiki für meinen Hund gut sein?

Für Tiere, insbesondere Hunde, ist Reiki sehr gut geeignet. Der Hund spürt die Energie unvoreingenommen und entspannt entweder sofort oder schon nach kurzer Zeit.

Da Besitzer und Hund oft eine sehr enge Beziehung zueinander haben und sich dadurch gegenseitig stark beeinflussen, werden viele Stimmungen und Gefühle vom Besitzer unbewusst auf den Hund übertragen.

Spontan im Urlaub: Reiki in Frankreich

Spontan im Urlaub: Reiki in Frankreich

Hunde spüren und erfassen Stimmungen sehr stark, sie merken, wenn Sie traurig sind oder angespannt. Ängste oder Stress des Halters gehen auf den Hund über, der darauf wiederum mit (unerwünschten) Verhaltensweisen reagiert.

Erfahrungsgemäß nehmen auch verhaltensauffällige Tiere bzw. Tiere mit psychischen Problemen Reiki sehr gerne an. Der Hund wird ausgeglichener und fühlt sich sichtbar wohler.

Auch bei aggressiven Tieren kann Reiki beruhigend wirken und überängstliche Tiere können durch Reiki gelassener und selbstbewusster werden.

Reiki ist eine sehr gute Ergänzung zur Verhaltenstherapie von Hunden.

Wie lange dauert eine Reiki-Sitzung und wie ist der Ablauf?

Im Vorfeld findet immer ein Erstgespräch zwischen Ihnen und mir statt.

Die Reiki-Sitzung passe ich individuell an die jeweilige Reaktion des Hundes an. Sie kann von wenigen Minuten bis zu einer halben Stunde reichen.

Hunde, die Reiki bereits kennengelernt haben, drehen sich bei Behandlungsbeginn häufig genau dorthin, wo sie die Energie (oder Schmerzlinderung) benötigen. Sie geben aber auch genauso deutlich (meist durch Weglaufen) zu verstehen, wenn sie diese nicht mehr mögen oder benötigen. Reiki darf und sollte niemals aufgezwungen werden.

In der Regel komme ich zu Ihnen nach Hause, damit der Hund bereits in einer entspannten und vertrauten Umgebung ist. Für die Reiki-Behandlung sollte ein Platz gewählt werden, an dem sich der Hund wohlfühlt.

Eine Reiki-Behandlung an vier möglichst aufeinander folgenden Tagen, hat sich sehr bewährt. Die Blokaden könenn so schneller und effektiver gelöst werden. Der Heilerfolg tritt meist kurz nach der Behandlung auf.

Was kostet die Behandlung?

  • Reiki zum Kennenlernen (1 Reiki-Behandlung):  50 Euro (zzgl. Fahrtkosten ab 10 km einfache Fahrt)
  • Reiki für Genießer (4 Reiki-Behandlungen in Folge):  180 Euro (zzgl. Fahrtkosten ab 10 km einfache Fahrt)

Vollständige Preisinformationen finden Sie hier.